Startseite Neuigkeiten Termine Links Banner Kontakt Impressum

Gegründet wurde Historica Caotica zu Bruch-Thal von einigen Begeisterten des bunten mittelalterlichen Treibens rund um die historische Gemarkung Bruchsal des alten Bistums Speyer im Jahre des Herren 2007. Zuvor hatte man sich rund um die frühzeitliche Stadt (erste urkundliche Erwähnung im Jahre 976) über einen Eintritt in einen der zahlreichen Vereine im Umkreis Bruchsals informiert, um dem gemeinsamen „Laster“ frönen zu können. Hier trat aber relativ schnell ein Problem auf. Da die illustre Gesellschaft zwar das gleiche Hobby verband, übten sie dieses doch recht unterschiedlich aus.

Ein jeder hatte seine Vorliebe zu Darstellung und Zeitraum des „Mittelalters“. Da nun aber die meisten Vereine im Umkreis des alterwürdigen Brusel`s gegründet wurden, um bestimmte historische Ereignisse in Erinnerung zu halten und somit an bestimmte Epochen gebunden waren, konnte man die verschiedenen Charaktere der Brusler Recken und Maiden nur schwer in einem dieser Vereine unterbringen. Man wollte sich jedoch nur ungern trennen. also griff man zur einzigen Möglichkeit: der Gründung eines eigenen Vereins.

Zu diesem Schritt nun wild entschlossen machte man sich daran, erst einmal in Erfahrung zu bringen, was man denn tun müsse, um den hohen Herren die Erlaubnis zur Gründung eben jenes Vereins abringen zu können. Als nun auch dies geschafft war, wurden aus der Runde schließlich neun Personen ausgewählt, deren Namen das Gründungsprotokoll, welches schließlich am 16.12.2007 im Schankraum der Brauerei Wallhall von eben jenen neun Personen unterzeichnet wurde, zieren sollte. Doch sollte es vor diesem denkwürdigen Ereignis noch ein ganz besonderes Problem zu lösen geben:“ Wie sollte die neu gegründete Gesellschaft eigentlich heißen?“ Stundenlang und bei viel gutem Gerstensaft wurde gegrübelt, ausprobiert, philosophiert und wieder verworfen. Fast drohte das ganze an diesem Problem zu scheitern. Na gut, verschiedene Ansätze hatte man schon: Das Wort „historisch“ sollte im Namen vorkommen. Auch wollte man einen kurz erwähnten Namen der Stadt, “ Bruchthal“ verwenden, um etwas anderes zu sein.

Der entscheidende Hinweis kam schließlich von außerhalb. Aufgrund der verschiedenen Einflüsse und Charaktere sei man schon ein „Chaotischer“ Haufen. Und siehe da, nach ein bisschen Buchstabenjonglage und der ein oder anderen gemurmelten Zauberformel war der neue Name fertig: HISTORICA CAOTICA ZU BRUCH-THAL. Nach Bewältigung einiger weiterer kleiner Hürden wurde der Verein schließlich auch im Archiv der Stadt Bruchsal zu Pergament gebracht, wo er fortan steht als Historica Caotica zu Bruch-Thal e.V.
(Text von Mario Frean Chapero)